08.07.2021

Ein Mobility-Elektroauto für die Gemeinde Berg

Mobility gilt als weltweite Carsharing-Vorreiterin. Seit über 20 Jahren sind die roten Autos in der ganzen Schweiz präsent. So auch in Berg, wo im Auftrag der Gemeinde seit Ende Juni 2021 ein E-Auto platziert wurde.

Studien beweisen: Autoteilen schont die Umwelt. Ein Mobility-Auto ersetzt elf Privatautos – und entsprechend viele Parkplätze. Zudem sparen die Nutzerinnen und Nutzer Geld, weil sie nur dann für Mobilität bezahlen, wenn sie sie auch tatsächlich brauchen. Deshalb wünschen sich immer mehr Gemeinden, Firmen oder Immobilienverwaltungen Carsharing-Fahrzeuge vor ihrer Haustüre. Ein Wunsch, den «Mobility-Flex» erfüllt: Auf Bestellung der Gemeinde Berg steht seit Ende Juni 2021 am Standort Raiffeisenbank in Berg ein Elektroauto des Modells Renault Zoé bereit. Eine Anmeldung bei Mobility genügt, um es auszuprobieren. Eine Fahrt gibt es für CHF 0.65 pro Kilometer und CHF 2.50 pro Stunde.

Je mehr Fahrten, desto billiger

Dank Mobility-Flex muss sich die Gemeinde Berg lediglich um den Parkplatz kümmern sowie um die E-Ladesäule, welche bei Mobility bezogen werden kann. Für Fahrzeugbeschaffung, Versicherungen, Buchungssystem und Reinigung des Autos ist Mobility verantwortlich. Die initiale Jahrespauschale sinkt mit jeder absolvierten Fahrt, da 75% der Fahrtenumsätze der Mobility-Kunden sowie 100% der Fahrtenumsätze von Mitarbeitenden der Gemeinde abgezogen werden. Im Idealfall zahlt ein Auftraggeber also keinen Franken.

Zurück

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.